Agile Arbeitsweisen – Scrum für Unternehmen

In der heutigen schnelllebigen Arbeitswelt bieten agile Arbeitsweisen Unternehmen die Flexibilität, sich rasch an Marktveränderungen anzupassen und effizient auf Kundenanforderungen zu reagieren. Eine der bekanntesten Methoden ist Scrum, ein agiles Framework, das ursprünglich in der Softwarentwicklung eingesetzt wurde und mittlerweile in vielen Branchen Anwendung findet.

Was ist Scrum?

Scrum ist mehr als nur eine Projektmanagementmethode. Es ist ein agiles Rahmenwerk, das darauf abzielt, die Zusammenarbeit und die Lösung komplexer Probleme zu verbessern. Was ursprünglich für die Softwareentwicklung konzipiert wurde, hat mittlerweile seine Effektivität in verschiedenen Geschäftsbereichen unter Beweis gestellt. Den Kern des Rahmenwerks bilden klare Verantwortlichkeiten, Artefakte und Veranstaltungen, die dazu beitragen, eine flexible und kollaborative Umgebung zu schaffen.

Für die agile Arbeitsweise werden drei Verantwortlichkeiten festgelegt: Der Product Owner ist für die Vision und Priorisierung der Anforderungen verantwortlich. Der Scrum Master unterstützt das Team bei der Anwendung des Regelwerks und beseitigt Hindernisse. Die Developer, ein interdisziplinäres Team aus Expertinnen und Experten, entwickeln selbstorganisiert das Produkt. Die Durchführung orientiert sich dann an klar definierten Veranstaltungen (engl. Events). Alle  Veranstaltungen werden innerhalb eines Sprints durchgeführt. Ein Sprint umfasst dabei üblicherweise eine Dauer von  2-4 Wochen. Das Sprint Planning initiiert den Sprint und dient der Planung des bevorstehenden Arbeit. Daily Scrums sind kurze Meetings, die der täglichen Koordination dienen. Am Ende des Sprints stehen das Sprint Review und die Retrospective, zur Reflexion und Verbesserung der Ergebnisse und der Zusammenarbeit im Team. Neben den Verantwortlichkeiten und Veranstaltungen definiert Scrum noch sogenannte Artefakte. Artefakte repräsentieren die zu erbringende Arbeit oder umfassen die bereits erstellten Teilergebnisse des Projektteams. Das erste Artefakt ist das Product Backlog. Es umfasst alle zu dem Zeitpunkt bekannten Anforderungen. Das Sprint Backlog ist eine Art Arbeitsplan für die bevorstehenden 2-4 Wochen. Und das Increment  beschreibt das Ergebnis, das am Ende eines Sprints durch das Scrum Team erstellt wurde.

Scrum basiert auf den Prinzipien der Transparenz, Inspektion und Anpassung. Transparenz bedeutet, dass alle relevanten Informationen für alle Beteiligten zugänglich sind. Inspektion bezieht sich auf regelmäßige Überprüfungen von Fortschritt und Ergebnissen. Anpassung ermöglicht es, auf Erkenntnisse zu reagieren und den Prozess kontinuierlich zu verbessern.

Vorteile von Scrum

  1. Flexibilität: Scrum ermöglicht es Teams, sich schnell an Änderungen anzupassen und auf neue Anforderungen zu reagieren.
  2. Kundenzentrierung: Durch die regelmäßige Lieferung von inkrementellen Produkten wird die Kundenzufriedenheit erhöht.
  3. Effizienz: Die Selbstorganisation der Teams und klare Rollen fördern die Effizienz und minimieren Engpässe.
  4. Transparenz: Alle Beteiligten haben Einblick in den Fortschritt, was zu besserer Kommunikation und Zusammenarbeit führt.

Unser Workshopangebot

Agiles Arbeiten und die Scrum Methodik lässt sich erlernen. Wir bieten regelmäßig Workshops an, in denen wir Ihnen agile Methoden näherbringen und in die praktische Anwendung eintauchen. Unsere Workshops richten sich an verschiedene Zielgruppen, Anfänger sowie Fortgeschrittene. Hier finden Sie unsere nächsten Termine:

  • Für alle, die neu ins agile Projektmanagement einsteigen möchten, bieten wir am 12. März den Online-Workshop „Agiles Projektmanagement für Einsteiger:innen“ an.
  • Das notwendige Handwerkszeug, um zukünftig als Scrum Master aktiv zu werden, lernen Sie in unserem dreitägigen Kurs „Scrum Intensiv“. Dieser findet immer donnerstags am 11., 18. und 25. April von 09:00 – 12:00 Uhr online statt.

Alle weiteren Workshopangebote zu diesem Thema und aktuelle Termine finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.

Sie haben Fragen rund um das Thema Agilität oder möchten mit Ihrem Team agile Arbeitsweisen umsetzen? Spechen Sie uns gerne an, wir unterstützen Sie dabei!

Ihre Ansprechpartnerin

Juliana Kleffner

Juliana Kleffner

Agilität, Standort Meschede

📞 +49 291 9910 4214
✉️ kleffner@digitalzentrum-lr.de